Noch viel mehr vor

 

In unserer Gesellschaft und vielen Einrichtungen bestimmt das Kirchenjahr den Jahresablauf. Feste und Veranstaltungen werden danach ausgerichtet. In unserem diesjährigen Projekt "Noch viel mehr vor" gefördert von der Aktion Mensch hat das DBI diese lebensbestimmende Struktur theoretisch wie praktisch in dem Projekt "Christliche Feste im Jahreskreis entdecken und gestalten" aufgenommen. Das Projekt war eingebettet in eine Seminarreihe, die über das Jahr 2017 vom DBI durchgeführt wurde.

Im Zeitraum vom 01.01.2017 – 31.12.2017 hat das Diakonische Bildungsinstitut das Projekt „Christliche Feste im Jahreskreis entdecken und gestalten“ umgesetzt. Im Rahmen verschiedener Bildungsveranstaltungen wurden religiöse Grundlagen sowie eine kreative Fest- und Feiertagsgestaltung, aber auch hauswirtschaftliche Kenntnisse und Kommunikationsgrundlagen vermittelt. Unter anderem standen die Themen „Jeder Mensch ist anders – und wir sind alle gleich“, aber auch Themen wie Alltagsgestaltung und Mitwirkung bei Festen auf dem Programm. Praxisnahe Kenntnisse zur Selbst- und Alltagsorganisation im privaten und im beruflichen Umfeld wurden bei unserem Seminar „Lecker Schmecker“ weiter gegeben. Hierbei wurden hauswirtschaftliche Fertigkeiten vermittelt und gesunde Ernährung praktisch in gemeinsamen Kochseminaren umgesetzt. Wichtige Grundlagen zur Kommunikation erhielten die Teilnehmer im Seminar „Ich weiß nicht was Du meinst.“

Insbesondere durch die Ausrichtung der Seminare an der Erlebniswelt und ihren eigenen Erfahrungen ergab sich ein hohes Maß an Authentizität und Anwendungseffekten. So berichteten einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Verlauf des Seminars von der Umsetzung der Anregungen und Übungen in ihrem jeweiligen Tätigkeitsfeld.

Aber auch das gemeinsame Beisammensein bei Festen und Veranstaltungen waren ein wichtiger Bestandteil des Vorhabens. Im Oktober kamen die Teilnehmer unserer Workshops und Seminare zu einem gemeinsamen Treffen zusammen. Menschen mit und ohne Behinderung hatten hier die Möglichkeit sich zu begegnen und kennzulernen.

https://www.dbi-falk.de/projekte_noch_viel_mehr_vor_de_2.html