Inklusionsteams evaluieren Kulturstätten in Eisenach

Um die Kulturangebote in Eisenach zukünftig noch zugänglicher und barrierefreier zu gestalten, werden im Projekt KULTUR Bund(T) Begehungen der Kulturstätten in Eisenach durchgeführt. Hierbei evaluieren Menschen mit und ohne Behinderung in Inklusions-Teams Kulturstätten in Eisenach.

Im Rahmen der Evaluation der Kulturstätten erfolgten bereits zwei Begehungen, zum einen in das Lutherhaus der Stadt Eisenach, zum anderen auf die Wartburg.

Der Besuch des Lutherhauses am 04.02.2017 zeigte den Mitarbeitern im Inklusionsteam, wie gut es bereits gelungen ist, das historische Gebäude barrierefrei zu machen und mit inklusivem Angeboten zu gestalten. Ob Computeranimationen oder Tonaufnahmen, fit oder im Rollstuhl, die Ausstellung bietet bereits viele Zugänge für Menschen mit Behinderungen oder Beeinträchtigungen.

Besucher- mit und ohne Einschränkungen - sind herzlich eingeladen, das Haus zu besichtigen und ihr eigenes Feedback im Eingangsbereich abzugeben. Auch die Druckwerkstatt im hinteren Teil lädt nach Anmeldung zu inklusiven Gruppenbesuchen ein. Dennoch möchten wir im Rahmen des Projektes die Teilhabe und Barrierefreiheit weiter ausbauen und stehen im Kontakt mit dem Lutherhaus.

Genauso bot sich durch die Begehung der Wartburg am 11.03. ein wundervoller Einblick in die Entstehung dieses geschichtsträchtigen Bauwerks. Die Mitarbeiter im Inklusionsteam waren sehr von der ansprechenden zielgruppengerechten Führung durch die Wartburg begeistert., welche somit die Teilhabe an wichtiger Kulturgeschichte ermöglichte.

Mit diesen zwei vielversprechenden Auftakten startete das Projekt Kultur Bund(T) die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern, weitere Begehungen werden folgen.

https://www.dbi-falk.de/kultur_bund_t_inklusionsteams_evaluieren_kulturstaetten_in_eisenach_de.html