Fachkräftefortbildung im Bereich der Inklusiven Bildung 2016/2017

esf-eu-logo-rgb_663.jpg

Gemeinsamer Unterricht und Fördereinheiten werden an Förderschulen durch Lehrkräfte sowie pädagogisches Personal gesichert. Die letztgenannten Mitarbeiter müssen in den meisten Fällen eine Nachqualifizierung im Sinne der "Sonderpädagogischen Fachkraft an Förderschulen" nachweisen. In Thüringen besteht ein Bedarf an 100 Teilnehmern.

Das Bildungsinstitut J.Falk bietet in Weimar-Holzdorf den Pilotkurs für 16 Teilnehmer von April 2016 bis Dezember 2017 an. Die zweijährige Fortbildung umfasst 90 Teilnehmertage, davon 50 Theorie- und 40 Praxistage. Ziel der Fortbildung ist die Vermittlung von inklusionspädagogischen Fachwissen und sonderpädagogischer Handlungssicherheit in fünf Modulen.

Das Projekt ist gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.


Informationen als pdf Datei finden Sie hier.

https://www.dbi-falk.de/inklusion_und_teilhabe_fachkraeftefortbildung_im_bereich_der_inklusiven_bildung_2016_2017_de.html