Fördermöglichkeiten

Das DBI als staatlich anerkannten Schule in freier Trägerschaft muss zur Kostendeckung ein Schulgeld erheben, dessen aktuelle Höhe derzeit 75,- € pro Monat beträgt. Eine Schulgeldermäßigung oder eine Stundung bis zum Ende der Ausbildung ist bei Nachweis entsprechender Bedürftigkeit und auf Antrag in Ausnahmefällen möglich.

Bereich Fort- und Weiterbildung

Bereich Ausbildungen

  • Thüringer Weiterbildungsscheck
  • Bildungsgutschein
  • Meister – BaföG
  • Bildungsprämie
  • Weiterbildungssparen
  • Weiterbildungsstipendium (Begabtenförderung)
  • WeGebAU
  • Steuervergünstigungen
  • BaföG
  • Bildungsgutschein
  • Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) nach § 60 SGBIII
  • Bildungskredit
  • Steuervergünstigung Ausbildung
  • Wohngeld (Lastenzuschuss) § 26 SGB I
  • Ausbildungsbegleitende Hilfen (AbH)


Weitere Fördermöglichkeiten

BAföG:

Eine finanzielle Förderung kann beim Amt für Ausbildungsförderung beantragt werden. Bei entsprechenden Voraussetzungen kann auch ein "Meister-BAföG" beim Thüringer Landesverwaltungsamt beantragt werden. Informationen zum Bafoeg finden Sie hier.

BAB:

Wenn es sich um die erste Ausbildung handelt, kann Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) beantragt werden. Weitere Informationen sowie einen BAB-Rechner finden Sie auf den Seiten der Arbeitsagentur. Steuerliche Absetzbarkeit:

Gemäß § 10 Abs.1 Nr. 9 EStG ist Schulgeld bis 30% (max. 5.000,- € pro Jahr) von der Einkommensteuer absetzbar.

Bildungskredit:

Zur Unterstützung von Studierenden sowie von Schülerinnen und Schülern in fortgeschrittenen Ausbildungsphasen wird im Rahmen des Bildungskreditprogramms ein zeitlich befristeter, zinsgünstiger Kredit zur Ausbildungsfinanzierung angeboten. Er steht neben oder zusätzlich zu Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) zur Verfügung. Auskünfte erteilt das Amt für Ausbildungsförderung oder Ihre Bank.Erste Informationen zum Bildungskredit finden Sie hier.

WeGebAU:

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt die Weiterbildung von geringqualifizierten und älteren Arbeitnehmern, die im Rahmen von bestehenden Arbeitsverhältnissen unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes durchgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bildungsgutschein:

Das DBI als Bildungsträger und diverse Aus- und Weiterbildungen sind gem. AZAV zertifiziert. Deshalb kann bei der zuständigen Arbeitsagentur/Jobcenter ein Antrag auf Erteilung eines Bildungsgutscheins gestellt werden. Die Arbeitsagentur prüft jeden Antrag individuell. Wichtig ist, dass die Beratung bei der Arbeitsagentur vor Beginn der Ausbildung stattfindet! Die Stiftung Warentest hat eine ausführliche Broschüre zu Fördermöglichkeiten veröffentlicht.

https://www.dbi-falk.de/fort-_und_weiterbildungsakademie_foerdermoeglichkeiten_de.html