Zeitungsprojekt

Das DBI mit der Erzieherklasse E15 (2. Ausbildungsjahr) wurde als eine von bundesweit 40 Schulen ausgewählt, am medien- und verkehrspädagogischen Projekt „Vorfahrt für sicheres Fahren – Jugend übernimmt Verantwortung“ teilzunehmen. Das Projekt wird getragen vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V., der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V., „Kavalier der Straße“ – Arbeitsgemeinschaft deutscher Tageszeitungen, dem IZOP-Institut Aachen und zwölf ausgewählten Tageszeitungen.
Die zukünftigen ErzieherInnen werden bis zum Sommer eine (Kinder-)Seite der TLZ und der TA zum Thema Verkehrssicherheit vorbereiten, die im August veröffentlicht wird, möglicherweise sogar thüringenweit. In den kommenden Monaten werden sie dazu täglich die zur Verfügung gestellte Tageszeitung (TLZ) lesen, zum Thema Verkehrssicherheit für Kinder recherchieren, Interviews führen, Nachrichten und Reportagen verfassen – und im Rahmen ihres Praktikums in Kindergärten und Grundschulen auch eigene Projekte zum Thema Verkehrssicherheit durchführen, die sie auf „ihrer“ (Kinder-)Seite dokumentieren können. Begleitet werden sie dabei von ihren DozentInnen und auch vom zuständigen Redakteur der TLZ.
Am Ende des Projekts winkt für die beste Zeitungsseite sogar ein Preis – aber auf jeden Fall werden alle beteiligten Schülerinnen und Schüler viel Hintergrundwissen über Zeitungen gewonnen haben, das ihnen im späteren Berufsleben (z.B. beim Erstellen von Elternzeitungen) sehr nützlich sein wird.

https://www.dbi-falk.de/aus_dem_schulleben_zeitungsprojekt_de.html