Eine Antwort auf Mobbing?! – Theateraufführungen im DBI

Zu den Unterrichtsfächern der Sozialassistenten gehört auch Darstellendes Spiel. In den zurückliegenden Wochen hat sich die Klasse S15 in drei Gruppen geteilt. Alle hatten das gleiche Kinderbuch als Grundlage und haben daraus eine Textvorlage für unterschiedliche Zielgruppen entwickelt.
So ist ein Puppenspiel für Kindergartenkinder, ein Schattenspiel für Grundschüler und ein Theaterstück für Jugendliche und Erwachsene entstanden.

Es geht darin um das Thema Mobbing. Es zeigt auf, wie hilflos und verzweifelt die Opfer sind und wie wenig sie selbst schuld sind an ihrer Situation. Eine Lösung wird aufgezeigt durch den Ansatz „No blame approch“ – indem nicht Schuldige diszipliniert und bestraft werden, sondern indem man die Stillen und die Mitläufer aktiviert für Hilfe und Unterstützung. So geht es allen, der traurige Frieda, dem verzweifelte Florian und auch dem Außenseiter Björn am Ende deutlich besser.

Zu den Aufführungen mit anschließendem Gespräch am 03. Mai kamen Kinder aus dem Kindergarten in der Breitscheidstraße, der Evangelischen Grundschule nebenan und Schüler und Lehrer des DBI.
Drei sehr unterschiedliche aber auch sehr gelungene Aufführungen konnten so präsentiert werden.
Lehrer und Schüler hatten viel Spaß dabei. Schade , dass es nur eine einmalige Aktion war.

https://www.dbi-falk.de/aus_dem_schulleben_projekttag_2017_de.html