Kunstfest Weimar

 

30 SchülerInnen der Sozialassistentenausbildung haben am 22. August beim Reenactment - dem Nachstellen der Weimarer Nationalversammlung - im DNT Weimar mitgewirkt.
Neben vielen Profis waren Politiker, Bürger aus Weimar und auch 3 Schulklassen beteiligt.

Die Reden nach der Ermordung des Außenministers Walter Rathenau am 24. Juni 1922, die wir uns ausgesucht haben, waren sehr bewegend.
Die Schüler durften aktuelle Bezüge mit einbauen. So wurde die fragile Demokratie der Weimarer Republik mit einem Kartenhaus aus aktuellen Wahlplakaten dargestellt, das dann eingerissen wurde von einer Welle der Gewalt.
Ausschnitte aus der Rede von Otto Wels (SPD) wurden dann immer wieder durchbrochen durch Schicksale aktueller rassistischer und nationalistischer Gewalt. So entstand eine bewegende Performance, die hier angeschaut werden kann:

https://youtu.be/F0DBsAwg79g

https://www.dbi-falk.de/aus_dem_schulleben_kunstfest_weimar_de.html