ERASMUS+

Im Rahmen des ERASMUS+-Projekts Caring Steps in Health and Social Care war eine internationale Delegation von Lehrkräften beruflicher Schulen im sozialen und pflegerischen Bereich vom 13. bis zum 17. Februar zu einem Arbeitstreffen zu Gast.
ERASMUS+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. Im Rahmen der Leitaktion 2 geht es um strategische Partnerschaften zwischen Schulen, die in transnationaler Zusammenarbeit innovative Entwicklungen voranbringen. Das Caring Steps-Projekt befasst sich speziell mit der Entwicklung gemeinsamer Standards zum Praktikantenaustausch.

Sieben Dozentinnen aus Finnland, zwei Dozentinnen aus Ungarn, drei Dozentinnen aus Spanien, zwei DozentInnen aus Malta, zwei Dozentinnen aus Großbritannien sowie für das DBI Frau Weber-Ludwig und Frau Bolduan als deutsche Teilnehmerinnen arbeiteten im DBI als Projektgruppe im Rahmen des Caring Steps-Projekts, das von 2016 bis 2018 läuft, an umfangreichen gemeinsamen Handreichungen zum Austausch von Praktikanten in der Erzieherausbildung, wobei je nach landesspezifischen Charakteristika der Erzieherausbildung die Praktikanten sowohl im sozialpädagogischen Bereich als auch im pflegerischen Bereich eingesetzt werden können.

Die Tagungsgruppe besuchte mit großem Interesse auch mehrere Eisenacher Einrichtungen, um sich vor Ort über die Arbeitsfelder eines Erziehers in Deutschland zu informieren: die Evangelische Kinderkrippe Kinder-Arche Mariental, den Kindergarten „Haus der kleinen Freunde“, die Evangelische Grundschule und die Krankenpflegeschule in Verbindung mit dem St. Georg-Klinikum. In allen beteiligten Einrichtungen wurden die TeilnehmerInnen sehr herzlich empfangen und ausgezeichnet informiert, wobei die Tagungssprache Englisch kein Hindernis darstellte.

Die nächsten Arbeitstreffen der Projektgruppe finden in Großbritannien, Spanien, Ungarn und abschließend in Finnland statt. Als Projektergebnisse sollen im Jahr 2018 ein umfassender Überblick über inhaltliche und formale Aspekte der relevanten Ausbildungsgänge der beteiligten Länder, ein Manual zur transnationalen Organisation von Austauschaktionen sowie ein gemeinsames Lernmodul für den Praktikantenaustausch vorliegen.

Das DBI ist schon seit vielen Jahren im EU-weiten Austausch von Praktikanten aktiv, mit z.B. Finnland, Rumänien und Österreich als Partnerländern. Im Herbst 2016 war gerade wieder eine vierköpfige Praktikantengruppe aus Finnland für vier Wochen zu Gast in Eisenacher Einrichtungen, im April 2017 wird eine Gruppe von sechs Praktikantinnen aus Ungarn erwartet.

https://www.dbi-falk.de/aktuelles_erasmus_de.html