grundständige Ausbildung

Zugangsvoraussetzungen
Zur Ausbildung kann formal zugelassen werden, wer
einen Realschulabschluss (oder einen gleichwertigen Bildungsabschluss)
und
eine Sozialassistentenausbildung (oder eine abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens 2-jähriger Dauer in einem für Heilerziehungspfleger förderlichen Beruf)
nachweisen kann.

Anhand Ihrer eingereichten Bewerbungsunterlagen, der Auswertung sowohl Ihrer schriftlichen Aufnahmeprüfung als auch des mit Ihnen geführten Auswahlgesprächs erhalten Sie zeitnah eine Benachrichtigung über die Möglichkeit einer Ausbildung als Heilerziehungspfleger an unserem Haus.

Dauer, Ausbildungsorganisation, Beginn, Zeiten
Entsprechend der Thüringer Fachschulordnung dauert die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger 3 Jahre in der Vollzeitform. In diesen 3 Jahren sind die erfoderlichen Praxiszeiten enthalten.
Der Unterricht findet von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 Uhr bis 15:30 Uhr statt.
An 4 - 5 Samstagen pro Schuljahr finden (verpflichtend) zusätzliche Blockveranstaltungen statt.
Die Unterrichtszeiten entsprechen den üblichen Ferienregelungen.
Die in der Ausbildungsverordnung vorgesehenen fachpraktischen Ausbildungszeiten (40 Wochen) werden in Form von Blockpraktika in den Stammhäusern, Hospitationen und im sozialpsychiatrischen Praktikum abgeleistet.
Es finden pro Schuljahr in der Regel zwei Blockpraktika statt.
Der Ausbildungsbeginn startet mit dem Thüringer Schuljahresbeginn eines jeden Jahres.

Bewerben?
Ihre Bewerbungsunterlagen sollten enthalten:
- Bewerbungsanschreiben
- Lebenslauf mit Lichtbild
- lückenloser Nachweis der schulischen Abschlüsse
- lückenloser Nachweis der beruflichen Laufbahn

Richten Sie Ihre Bewerbung an das
Diakonische Bildungsinstitut Johannes Falk gem. GmbH
Kompetenzzentrum
Teilhabe und Inklusion
Ernst-Thälmann Straße 90
99817 Eisenach

Fragen?
Rufen Sie uns an:
03691 - 810 201 (Sekretariat)
03691 - 810 208 (Leitung)
oder mailen Sie uns:
info[at]dbi-falk.de oder s.weber-ludwig[at]dbi-falk.de

« zurück